Urban. Jung. Frech. Kreativ. Sympathisch. Das ist „neubau eyewear“ aus dem Hause Silhouette.

Im Rahmen eines Gastvortrags durften wir kürzlich Nina Kaltenböck und Daniel Liktor in unserer Lounge begrüßen. Sie verantworten das Marketing bzw. das Global Branding der modernen Eigenmarke vom Linzer Brillenhersteller Silhouette, das den Namen „neubau eyewear“ trägt. Ein doch etwas ungewöhnlicher Name für eine Marke, oder?

„Der Markenname neubau stammt aus dem gleichnamigen Wiener Gemeindebezirk. Unsere Brillen sollen dessen urbanen Background und die Regionalität – made in Austria – wiederspiegeln. International kann der Markenname mit seiner einfachen Aussprache punkten und auch die Assoziationen sind stimmig. Wir wollen etwas anders sein. Und um den Endkonsumenten davon zu überzeugen, setzen wir zusätzlich auch auf Nachhaltigkeit und selbstverständlich auch auf Qualität. Wir produzieren somit leichte, gleichzeitig sehr widerstandsfähige und außerdem umweltfreundliche Brillen.

Die Zielgruppe von „neubau eyewear“ definiert sich über einen modernen Ansatz in der Segmentierung. Anstatt klassisch durch das Alter abzugrenzen, wird das „mindset“ wie Denkweise, Einstellung sowie der „lifestyle“ der Konsumenten herangezogen.

Im Marketing und in der Kommunikation setzen wir primär auf PR & Events, digitale Medien (Facebook, Instagram, Pinterest, usw.) und Werbung am Point of Sale. Ziel dabei ist es, das Maximum aus jeder Aktivität herauszuholen („be a circle“). Beispielsweise werden gedrehte Videos bei Events für die Werbung bei Optikern oder auf der Homepage eingesetzt.